Paris

Paris – die Stadt der Liebe und der Gaumenfreuden

Paris

Paris - Eiffelturm
Eiffelturm (Quelle: pixabay.com)

Paris kann man sicher als die romantischste Stadt der Welt bezeichnen. Die Stadt an der Seine lockt mit großen Boulevards, Straßencafés, architektonischer Pracht, malerischen Gassen, weltberühmten Sehenswürdigkeiten und schönen Parks – eine unvergleichliche Mischung, die einen einzigartigen Charme hat und jährlich 30 Millionen Besucher in ihren Bann zieht.  

Sehenswürdigkeiten und Museen in Paris

Am besten erkundet man die Stadt zu Fuß und mit der Métro, allein eine Tour vom Quartier Latin zum Montmartre ist die Reise wert (es ist allerdings geraten, diese Strecke teilweise mit der Métro zurückzulegen).  Auf dem Montmartre,  der höchsten Erhebung von Paris, wurde die Basilika Sacré Coeur errichtet, und von hier aus haben Sie einen atemberaubenden Blick über die Stadt, besonders bei Sonnenuntergang. Diesen Ausblick beherrscht natürlich der Eiffelturm, Wahrzeichen von Paris, der anlässlich der Weltausstellung 1889 erbaut wurde, um das 100jährige Jubiläum der französischen Revolution zu feiern.

Oder schlendern Sie von der berühmten gotischen Kathedrale Notre-Dame de Paris (1345 eingeweiht) an der Seine entlang zum Louvre.  Der Louvre ist eines der weltgrößten Museen mit 35.000 Exponaten (Gemälde der italienischen Renaissance, der flämischen und französischen Malerei sowie griechische und römische Antiken), darunter das weltberühmte Kunstwerk Mona Lisa von Da Vinci. Wer lieber die Kunst des letzten und vorletzten Jahrhunderts bestaunen möchte, ist im Musée d’Orsay richtig:  es beherbergt unter anderem eine bedeutende Sammlung französischer Impressionisten mit Werken von Monet, Degas, Van Gogh und Cézanne.

Kultur und Genuss in Paris

Paris - Arc de Triomphe
Triumphbogen (Quelle: pixabay.com)

Paris ist natürlich auch die Stadt der Mode.  Highlights sind die Modewochen im Frühjahr und Herbst, wenn die Couturiers und Modeschöpfer ihre neuen Kreationen vorstellen. Aber es lohnt sich auch sonst, einen Bummel entlang der Rue du Faubourg-St. Honoré, der Place Vendome oder der Avenue Montaigne zu machen, wo sich eine sündhaft teure Designer-Boutique an die andere reiht. Die jungen Kreativen finden sich heute im historischen Judenviertel zwischen dem Rathaus und der malerischen Place des Vosges oder noch weiter im Osten der Stadt, in den multikulturellen Vierteln des 10., 11., 19. und 20. Arrondissements, wo die Mieten noch erschwinglich sind.

Was wäre ein Parisaufenthalt ohne die berühmte französische Küche? Ob Sie in einem der teuren Gourmettempel  (Paris besitzt 97 Restaurants mit 1 bis 3 Michelin-Sternen) oder einem gemütlichen Bistro speisen, genießen Sie hervorragendes Essen. Auch ein Besuch in einem der legendären Revuetheater (Lido, Moulin Rouge, Crazy Horse  oder Folies Bergères) bleibt sicher in Erinnerung.

Zum Entspannen eignet sich eine Bootsfahrt auf der Seine, bei der Sie viele Sehenswürdigkeiten gemütlich an sich vorbeiziehen lassen können.

/div>

Adressen und Termine in Paris

Internationale Fashion Week Paris

Es finden die Modenschauen aller wichtigen Designer der Haute Couture bzw. Prêt-à-porter Kollektionen für die Saisons Frühjahr/Sommer bzw. Herbst/Winter statt.

Termine: zweimal jährlich im Feb./März und Sept./Okt.

Homepage


Pariser Buchmesse - Salon du Livre

Seit 1981 findet die größte französische Buchmesse auf dem Ausstellungsgelände an der Porte de Versailles statt.

Termin: jährlich im März

Homepage


Marathon de Paris

Der seit 1976 stattfindende Marathon de Paris ist nach dem London- und dem Berlin-Marathon der drittgrößte in Europa. Er startet an der Champs-Élysées, wo über 30.000 Teilnehmer an den Start gehen.

Termin: jährlich im April

Homepage


French Open

Die French Open sind das 2. Turnier des Grand Slam und finden seit 1891 im Center Court statt. Das Besondere an diesem Turnier ist, dass es auf Sand bzw. roter Asche stattfindet, was ein wesentlich langsameres Spiel zur Folge hat.

Termine: jährlich Ende Mai/Anfang Juni

Homepage


Fête de la Musique

Weltweit finden an diesem Tag öffentliche und kostenlose Konzerte unter diesem Motto statt. Die erste Fête de la Musique wurde 1982 in Paris begangen.

Termin: jährlich am 21. Juni  

Homepage


Tour de France

Traditionell findet an jedem vorletzten Sonntag im Juli die letzte Etappe der Tour de France statt. Bevor die Radrennfahrer das Ziel auf der Avenue des Champs-Elysées erreichen, fahren sie in die Innenstadt ein, und anschließend mehrere Runden über die Avenue des Champs Elysées.

Termin: vorletzer Sonntag im Juli


Nationalfeiertag

Anlässlich des französischen Nationalfeiertags wird jedes Jahr in den Elysées eine militärische Parade in Gegenwart des französischen Präsidenten abgehalten. Die Parade beginnt auf der Avenue des Champs-Élysées und endet am Place de la Concorde.

Termin. 14. Juli


Journées du Patrimoine (Tag des Offenen Denkmals)

An diesem Wochenende kann die Öffentlichkeit im Rahmen spezieller Führungen, Ausstellungen oder Shows Gebäude besichtigen, die sonst nicht zugänglich sind. Eine einmalige Gelegenheit, z.B. den Élysée-Palast oder das Hôtel Matignon zu besichtigen. Zudem ist an diesen Tagen der Besuch der Denkmäler meist kostenlos.

Termin: jährlich ein Wochenende im September

Homepage


 Fête des Jardins

Das Gebiet um Notre Dame wird in eine riesige Gartenausstellung verwandelt und gleichzeitig finden in ganz Paris zahlreiche Konzerte, Ausstellungen und Kunstinstallationen statt.

Termin: jährlich im September


La Fête des Vendanges

Seit 1934 findet jeden Oktober das Fest der Weinlese statt und wird drei Tage und Nächte gefeiert.

 Termin: Jährlich im Oktober zum Beginn der Weinlese


Touristeninformation

25 Rue des Pyramides - 75001 Paris

Tel: +33 1 49 52 42 63

Öffnungszeiten: Mo - Sa 9:00 - 19:00, So 10:00 - 19:00 Uhr

Homepage